Sonntag, 5. Juni 2011

Ebay Betrug?

Heute habe ich ein Angebot an unterlegene Bieter erhalten.
Was mich etwas stutzig macht, denn nur wenige Stunden nach Ablauf der Auktion fällt dem Käufer ein das er den Kopf doch nicht braucht ?
Also habe ich mir das Bewertungsprofil des Höchtbietenden mal genauer angeschaut.
Der vermeintliche Käufer hat in den letzten 12 Monaten 25 Käufe getätigt, von 17 dieser letzten Käufe ist er aber zurück getreten. Klingt ja etwas seltsam.
Also habe ich den Verkäufer kontaktiert und ihn darauf hingewiesen das das alles nicht ganz koscher ist. Hätte es den anderen Bieter nicht gegeben so hätte ich den ZK für 138 Euro bekommen. Also schon eine ordentliche Differenz.
Meine Vermutung, was ich dem Verkäufer aber nur indirekt mitgeteilt habe, der Verkäufer hat seinen eigenen Zylinderkopf mit einem Fakegeaccount hochgeboten, nur um den Maximalpreis des eigentlichen Höchstbieters zu erfahren und ihm dann ein Angebot zum Höchstgebot minus 1 Euro zu machen.
Klar war ich bereit 308 Euro zu bezahlen, aber unter diesen Umständen dann doch wieder nicht. Wenn man es für 138 Euro hätte bekommen können.
Das habe ich dem Verkäufer auch so geschrieben. Mal schauen was er antwortet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten