Freitag, 1. Juli 2011

Piotr Siffki war ein Russe

Nachdem ich mir im Bulliforum Rat geholt habe, habe ich mir Kupferpaste aus dem Baumarkt zugelegt. Ich startete heute den nächsten Versuch die Düsen dicht zu bekommen.

Also Einspritzgeweih wieder runter (wat ne %&$��4Ộ Arbeit). Düse 1 und 2 rausgenommen, das Gewinde mit Kupferpaste beschmiert und wieder rein. Dann habe ich das Geweih wieder an der Einspritzpumpe locker befestigt. Danach die beiden Klammern die die Stahlröhrchen zusammen halten gelöst und jede Leitung einzeln auf die Düse geschraubt. Dabei habe ich penibel darauf geachtet das der Konus direkt auf der Düse aufsitzt.
Klammern wieder ran und ausprobiert.

Es sifft weiter, allerdings nicht mehr ganz so schlimm wie sonst. Okay erst einmal eine Probefahrt machen. Nachdem ich wieder zu Hause bin sehe ich das es oberhalb des Gewindes trocken ist. Juchuu es ist vollbracht. Die nächsten Tage werde ich das trotzdem vermehrt beobachten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten